Thema des Monats: Werkschau Yorgos Lanthimos @ CITY46, Bremen [vom 1. bis 30. Mai]

Thema des Monats: Werkschau Yorgos Lanthimos


150
1. - 30.
Mai
18:00 - 20:00

 Facebook-Veranstaltungen
CITY46
Birkenstraße 1, 28195 Bremen, Germany
Risse durch die Wirklichkeit – Werkschau Yórgos Lánthimos

Yórgos Lánthimos ist einer der wichtigsten Vertreter des »Neuen griechischen Kinos« – einer Welle bemerkenswerter Arbeiten junger Filmemacher*innen, die das europäische Autorenkino in den letzen Jahren auf den Kopf gestellt haben.
Lánthimos' Filme umgibt eine Aura des Unbehagens. Sie zeigen Welten, die der Realität wie wir sie kennen zwar sehr ähneln, im Detail aber nach ganz eigenen Regeln funktionieren. Kleine Verdrehungen der Wirklichkeit verwandeln das Alltägliche und Vertraute in groteske Szenarien, in denen bizarrer Humor und bodenlose Abgründigkeit faszinierend nah beieinander liegen. Was zunächst amüsant scheint, wird durch enorme erzählerische Konsequenz ins Bedrohliche gesteigert – so etwa der blasse Teenager Martin (Barry Keoghan), der sich in THE KILLING OF A SACRED DEER (GB/IR 2017, ab 24.5.) vom drolligen Weirdo allmählich zum angsteinflößenden Racheengel wandelt.
Trotz seiner wiederkehrenden Bezüge zu griechischen Mythen und Fabel-Stoffen geht es in Lánthimos' Kino aber weniger um das Fantastische, als um kleine, aber gravierende Twists im Zwischenmenschlichen. So wird in THE LOBSTER (GR/GB/F 2015, ab 7.5.) das gesellschaftliche Ideal monogamer Paarbeziehungen zum Gesetz deklariert und den unvermittelbaren Singles im wahrsten Sinne ihre Menschlichkeit aberkannt. DOGTOOTH (GR 2009, ab 1.5.) wagt ein Gedankenspiel mit der Macht, die Eltern dabei zukommt, ihren Kindern die Welt zu erklären. Was, wenn sie ihren Sprösslingen nicht die Wahrheit sagen? ALPEN (GR/F/CAN/USA 2011, ab 17.5.) erzählt die Geschichte eines mysteriösen Pflegedienstes, der für Hinterbliebene in die Rolle kürzlich Verstorbener Angehöriger schlüpft. Um eine realitätsnahe Performance scheinen die Mitglieder, die allesamt die Namen von Berggipfeln tragen, indes nicht sonderlich bemüht zu sein. So entstehen Situationen, die – wie Lánthimos' Werk insgesamt – immer eine Handbreit davon entfernt sind, Realität sein zu können.

DOGTOOTH
Kynodontas — GR 2009, Regie: Yórgos Lánthimos, Christos Stergioglou, Angeliki Papoulia, Mary Tsoni, 96 Min., griech. OmU
Di. 1.5. / 18:00
Mi. 2.5. / 20:30

THE LOBSTER
GR, GB, F 2015, Regie: Yórgos Lánthimos, mit Colin Farrell, Rachel Weisz, 109 Min., engl. OmU
Mo. 7.5. / 20:30
Di. 8.5. + Fr. 11.5. / 18:00

ALPEN
Alpeis – GR/F/CAN/USA 2011, Regie: Yórgos Lánthimos, mit Angeliki Papoulia, Ariane Labed, Aris Servetalis, 93 Min., griech. / engl. OmU
Do. 17.5. + Mo. 21.5. / 18:00
Sa. 19.5. + Mi. 23.5. / 20:30

THE KILLING OF A SACRED DEER
GB/IR 2017, Regie: Yórgos Lánthimos, mit Colin Farrell, Nicole Kidman, Alicia Silverstone, Barry Keoghan, 121 Min., OmU
Do. 24.5. + Sa. 26.5. + Mi. 30.5. / 18:00
Fr. 25.5. + So. 27.5. bis Di. 29.5. / 20:30

Mehr Infos zu allen Filmen unter:
http://city46.de/programm/mai-2018/thema-des-monats.html#c32052
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ CITY46:

Heimspiel 143: Incubo - Kurzfilmpremiere
CITY46
46mm / Runde 21
CITY46
Kangaroo: Der Film
CITY46

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Bremen :

Bremen Olé 2018
Bürgerweide
SummerSounds 18.08.2018
Neustadtswall
Die Toten Hosen // Bremen // Bürgerweide
Bürgerweide
Lange Nacht der Bremer Museen
Gerhard-Marcks-Haus
Breminale 2018
Bremen
UNI NACHT XXL - Summer Open Air 2018
Stadtwaldsee
1. Ausstellungstag "What is Love? From Amor to Tinder"
Kunsthalle Bremen
Megamarsch Bremen 2018 (50/12)
Bremen
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!